Fotografen Verzeichnis deutscher Berufsfotografen:

24.01.2017 - 11:28 Uhr

"Das Besondere liegt im Eigenwilligen" - Fotograf Sebastian Knoth

Fotografie Sebastian Knoth

Im BEST OF 2016 zeigen professionelle Fotografen ihr bestes, persönlichstes oder emotionalstes Foto aus dem letzten Jahr.

Mitgemacht hat auch Sebastian Knoth mit einem sehr direkten Portraitfoto eines Mannes.

 

Hallo Herr Knoth, Sie haben viele Portraitbilder und Werbeaufnahmen auf Ihrer Internetseite. Warum haben Sie gerade dieses Portrait als Ihr Lieblingsbild gewählt?

Sebastian Knoth: Eine meiner Arbeiten als Lieblingsbild hervorzuheben finde ich schwierig. Ich sehe dieses Foto nicht unbedingt als Lieblingsbild. Es ist ein Portrait, das aus einer Serie entstanden ist, die ich sehr gern mag. Deshalb habe ich es ausgewählt. Von den Portraits, die ich zuletzt gemacht habe, gehört es zu den ausdrucksstärksten.

 

BF: Wie würden Sie das Foto beschreiben, was ist für Sie das Besondere an dem Bild?

Sebastian Knoth: Es ist schwer, das so schnell auf einen Punkt zu bringen. Mir gefällt die Stimmung, die Aura und der Ausdruck in dem Bild. Da es die zweite Zusammenarbeit mit Dieter war, bestand bereits eine gewisse Vertrautheit auf beiden Seiten. Dadurch, dass ich so nah dran war und das Licht den Bildeindruck unterstreicht, ist es sehr ausdrucksstark geworden.

 

BF: So nah an Menschen beim Fotografieren zu sein, ist das typisch für Ihre Arbeitsweise?

Sebastian Knoth: Ja, das ist meine Art der Fotografie. Ich habe viele Portraits in diesem Stil gemacht. Ich versuche immer möglichst nah dran zu sein und so den Fokus auf den Menschen zu legen. Alles, was ablenken könnte, versuche ich zu eliminieren.

Ich suche aber möglichst auch keine 08/15-Models, sondern ausdrucksstarke Charaktere oder Menschen, die nicht einem archetypischen Schönheitsideal entsprechen und eine besondere Geschichte haben.

 

BF: Woher kommen diese Menschen, wie finden Sie sie?

Sebastian Knoth: Das ist recht unterschiedlich. Teilweise schaue ich gezielt bei Modelagenturen, wer ein bisschen aus dem Raster herausfällt. Dann finde ich besondere Modelle auch über den Freundeskreis. Manchmal spreche ich aber auch Menschen, die mir auf der Straße auffallen, spontan an. Zudem suche ich gern bei Agenturen wie Everyday People, die darauf spezialisiert sind Modelle zu favorisieren, die nicht den normalen Klischees entsprechen, sondern die etwas Eigenes oder sogar etwas Eigenwilliges an sich haben.

 

BF: Wussten Sie bei dem ausgewählten Bild eigentlich sofort, dass es besonders wird?

Sebastian Knoth: Man hat ja immer eine eigene Vorstellung vom Ergebnis, auch schon bevor man fotografiert. Ich hatte ein klares Konzept im Kopf, aber ich gebe den Dingen bei der Arbeit gerne freien Lauf und schaue wie es sich entwickelt.

Letztlich ist es immer auch das Zusammenspiel zwischen dem Modell und dem Fotografen. Ich gehe sehr ruhig an meine Arbeit heran, so dass ich eine Verbindung aufbauen kann. Das ausgewählte Bild ist eine Aufnahme, die zwischendurch bei der Unterhaltung entstand und nicht, als ich meine eigentlich Serie fotografiert habe. Auch wenn ich vorher weiß, wie ich das Licht einsetzten möchte und wie das Foto aussehen soll, sind es kleine Nuancen, die den ganzen Eindruck verändern können und letztlich den Unterschied machen zwischen einem guten und einem eindrucksvollen Foto.

 

 

Neben diesem Foto von Sebastian Knoth gibt es auf berufsfotografen.com/best-of-2016 noch viele weitere Lieblingsbilder professioneller Fotografen zum Stöbern und Durchscrollen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 




google+ google+ xing linkedin twitter
1 2 3
...
22 23 24 25 26
...
183 184 185

Portfolios auf Berufsfotografen

Jetzt als Fotograf anmelden:

zeigen Sie Ihre Bilder, Vita, Referenzen - alle Vorteile und Infos:

kostenlos als Fotograf anmelden

berufsfotografen auf Twitter


Newsletter Anmeldung Berufsfotografen
Ich abonniere den kostenlosen Newsletter und habe die Datenschutzerklärungen gelesen und akzeptiert.


Datenschutzerklärung kostenloser Newsletter

Sie stimmen dem kostenlosen Erhalt des Newsletters der Miss Audrey UG (haftungsbeschränkt) zu. Der Newsletterversand erfolgt per E-Mail. Der Newsletter enthält Informationen über fotografische und verwandte Themen, über Produkte und Angebote für Fotografen und Selbstständige. Ihre personenbezogenen Daten, die wir für den Versand des Newsletters verarbeiten, werden nicht an Dritte weitergegeben oder Ihnen zur Verfügung gestellt. Sie können den Erhalt des Newsletters jederzeit mit Wirkung für die Zukunft per Email an mail@berufsfotografen.de oder postalisch an die im Impressum angegebene Adresse abbestellen.

Jobangebote wie diese automatisch per Mail erhalten?

Alle Fotografen, die mit einem Silber- oder Goldeintrag registriert sind, erhalten Jobs aus der jeweiligen Region, die Auftraggeber über die Jobbörse einstellen, per Mail zugesendet.

Wenn auch Sie zukünftig diese Jobangebote per Mail erhalten möchten, registrieren Sie sich bitte mit einem Silber- oder Goldeintrag.

Weitere Features zur Selbstvermarktung als Fotograf, die Ihnen ein Eintrag bietet:

  • Jobangebote über die Mailunktion
  • News im eigenen Profil veröffentlichen
  • PDF und vCard Ihres Profils zum Download für Kunden
  • Vita, Referenzen, Verlinkungen, Google Maps
Jetzt eintragen