Fotografen Verzeichnis deutscher Berufsfotografen:

Die 6. Triennale der Photographie öffnet am 18. Juni in Hamburg ihre Pforten

150602_550-Umbrico_Signal+Stills

In 10 Tagen widmet sich das Hamburger Fotofestival Ausstellungen mit Künstlern von internationalem Rang. Außerdem werden unter der künstlerischen Leitung des neuen Kurators, Krzysztof Candrowicz, zahlreiche Programmpunkte wie beispielsweise internationale Konferenzen, Parties, Ted Talks und Portfoliosichtungen geboten. In dieser Zeit haben an der Fotografie und an Kunst Interessierte die Möglichkeit, sich intensiv mit Fotografie auseinanderzusetzen, denn die Triennale der Photographie hat sich auf die Fahne geschrieben für außergewöhnliche Ideen, Begeisterung und Engagement für die Fotografie in Vorträgen, Filmen, Projektionen und Begegnungen Raum zu schaffen. Dieser wird an namhaften Orten stattfinden wie beispielsweise der Hamburger Kunsthalle und den Deichtorhallen, aber auch im Oberhafen, bei Designxport und in zahlreichen Galerien.

Im Zentrum der Triennale und seiner Aktivitäten steht ein Containerdorf vor den Deichtorhallen, in dem zehn europäischen Fotofestivals und zehn europäischen Fotoschulen eine Plattform geboten wird und das damit auch den Austausch zwischen Besuchern und europäischen Fotografen anregt.

Das Motto der Triennale „THE DAY WILL COME“ ist ein Bibelzitat und soll bewirken, über die Zukunft der Fotografie in technischer und vor allem in ästhetischer Hinsicht nachzudenken. In interdisziplinärer Zusammenarbeit mit Kuratoren, Künstlern, Futurologen und Soziologen wird eine Brücke in die Zukunft geschlagen. Dabei sollen verschiedene Aspekte von unterschiedlichen Standpunkten aus beleuchtet werden:

Die Stiftung historischer Museen erforscht unter dem Titel „THE DAY WILL COME WHEN THE PAST MEETS THE FUTURE“ ihre fotografischen Sammlungsbestände in Zusammenarbeit mit fünf zeitgenössischen Künstlern der Gruppe Sputnik.

Im Fokus des Hauses der Photographie/Deichtorhallen stehen unter dem Titel "THE DAY WILL COME WHEN MAN FALLS" verschiedene Werkgruppen des zeitgenössischen New Yorker Fotografen Phillip Toledano, der gesellschaftsrelevante und persönliche Zukunftsvisionen entwickelt.

Das Bucerius Kunstforum thematisiert unter dem Titel "THE DAY WILL COME WHEN WATER MATTERS“ die Ressource Wasser in Fotografie und Malerei, und das Museum für Kunst und Gewerbe wird das Phänomen des Netzwerkens aufgreifen unter dem Titel "THE DAY WILL COME WHEN WE SHARE MORE THAN EVER“. 

Die Hamburger Kunsthalle widmet sich in der Ausstellung "THE DAY WILL COME WHEN THERE IS HOPE“ den ambivalenten und höchst kontroversen Momenten des „Prinzips Hoffnung“ in der zeitgenössischen Photographie, während der Kunstverein in Hamburg unter dem Titel "THE DAY WILL COME WHEN PHOTOGRAPHY REVISES“ sechs Fragen an die Fotografie stellt, welche die Relevanz des Fotografischen innerhalb zeitgenössischer Bilddiskurse umreißen.

Die erste Triennale der Photographie Hamburg, initiiert durch den Fotografen und Sammler F. C. Gundlach, fand 1999 in vier Museen und Institutionen sowie in vierzig Galerien und anderen Veranstaltungsorten statt. Die letzte Triennale der Photographie 2011 hatte doppelt so viele Veranstalter und Veranstaltungsorte und zog über 200 000 Besucher an. Wir sind gespannt, ob ein weiterer Wachstum in diesem Jahr erzielt werden wird.

Bild © Penelope Umbrico, Signals Still, 2011 (zu sehen in der Ausstellung WHEN WE SHARE MORE THAN EVER, Museum für Kunst und Gewerbe)

 

 




google+ google+ xing linkedin twitter
1 2 3
...
45 46 47 48 49
...
183 184 185

Portfolios auf Berufsfotografen

Jetzt als Fotograf anmelden:

zeigen Sie Ihre Bilder, Vita, Referenzen - alle Vorteile und Infos:

kostenlos als Fotograf anmelden

berufsfotografen auf Twitter


Newsletter Anmeldung Berufsfotografen
Ich abonniere den kostenlosen Newsletter und habe die Datenschutzerklärungen gelesen und akzeptiert.


Datenschutzerklärung kostenloser Newsletter

Sie stimmen dem kostenlosen Erhalt des Newsletters der Miss Audrey UG (haftungsbeschränkt) zu. Der Newsletterversand erfolgt per E-Mail. Der Newsletter enthält Informationen über fotografische und verwandte Themen, über Produkte und Angebote für Fotografen und Selbstständige. Ihre personenbezogenen Daten, die wir für den Versand des Newsletters verarbeiten, werden nicht an Dritte weitergegeben oder Ihnen zur Verfügung gestellt. Sie können den Erhalt des Newsletters jederzeit mit Wirkung für die Zukunft per Email an mail@berufsfotografen.de oder postalisch an die im Impressum angegebene Adresse abbestellen.

Jobangebote wie diese automatisch per Mail erhalten?

Alle Fotografen, die mit einem Silber- oder Goldeintrag registriert sind, erhalten Jobs aus der jeweiligen Region, die Auftraggeber über die Jobbörse einstellen, per Mail zugesendet.

Wenn auch Sie zukünftig diese Jobangebote per Mail erhalten möchten, registrieren Sie sich bitte mit einem Silber- oder Goldeintrag.

Weitere Features zur Selbstvermarktung als Fotograf, die Ihnen ein Eintrag bietet:

  • Jobangebote über die Mailunktion
  • News im eigenen Profil veröffentlichen
  • PDF und vCard Ihres Profils zum Download für Kunden
  • Vita, Referenzen, Verlinkungen, Google Maps
Jetzt eintragen