Fotografen Verzeichnis deutscher Berufsfotografen:

Fotografin Nicole Müller

“Ob jung oder alt, ich liebe Gesichter.” - Fotografin Nicole Müller im Interview

 

BF: Was ist für Sie das Tolle am Beruf, warum sind Sie Fotografin geworden?
Nicole Müller: Das Tolle an dem Beruf ist, dass er meiner Leidenschaft entspricht. Dass ich den Beruf als Fotografin ausübe, hat sich selbst entwickelt und war nicht vorausgeplant. Bevor ich Fotografin wurde, war ich lange Jahre Model. Auch das Modeln hat sich bei mir damals "zufällig" ergeben und war nicht geplant. Ich habe bereits als Model in verschiedenen Workshops oder durch Gespräche mit den Fotografen sehr viele Erfahrungen sammeln können. Als mir dann ein Fotograf vor langer Zeit sein Objektiv verkauft hat, war ich schon ziemlich begeistert von der Portraitfotografie und nach einem Auftrag für eine Freundin als Hochzeitsfotografin, habe ich mein Gebiet dann auch noch dahin gehend ausgeweitet.

 

BF: Welche fotografische Ausbildung haben Sie und seit wann sind Sie als Fotografin selbstständig? Wie schnell kamen die ersten Aufträge?
Nicole Müller: Grundsätzlich habe ich eine Ausbildung als Rechtsanwaltsfachangestellte. Ich habe lange und auch gerne in diesem Bereich gearbeitet, bis dann schließlich doch mein Hobby, die Fotografie, zum Beruf wurde und ich nun nur noch nebenbei bei einer Anwältin arbeite. Bei mir hat sich der Beruf als Fotografin durch die Aufträge ergeben, nicht andersherum.

 

BF: Gibt es einen Bereich in der Fotografie, in dem Sie besonders gerne arbeiten? Was reizt Sie gerade an diesem Bereich und wie kam es dazu?
Nicole Müller: Wie meine Bezeichnung auch verrät, befasse ich mich überwiegend mit Portrait- und Hochzeitsfotografie. Portraits reizen mich am meisten. Ich liebe Gesichter, egal ob jung oder alt. Das hat sicherlich auch viel damit zu tun, dass Gesichter einfach wahnsinnig viele Emotionen ausdrücken können und jeder Mensch eine eigene interessante Ausstrahlung besitzt, die ich gerne in Bildern unterstreiche.

 

BF: Welche waren bisher Ihre schönsten Aufträge 
Nicole Müller: Als die schönsten Aufträge empfand ich bisher ein Freundinnen-Shooting mit ganz kreativen und lustigen Frauen und ein Hochzeitsshooting im Regen. Wahrscheinlich deshalb, weil ich hier sagen kann, dass das Wetter keine Rolle spielt, wenn das Paar einfach richtig Lust hat, tolle Ideen umzusetzen und sich Zeit für das Shooting nimmt. Trotzdem finde ich die Frage etwas engherzig, da jedes Shooting etwas Besonderes für mich ist und immer wieder eine weitere Bereicherung für meine Entwicklung als Fotografin darstellt.

 

BF: Sehen Sie sich als Künstler und die Fotografie als Berufung oder ist das ein ganz normaler Job für Sie?
Nicole Müller: Definitiv sehe ich die Fotografie nicht als ganz normalen Job für mich an. Für mich ist es Berufung. Ich kann mich zu den Glücklichen zählen, die ihr Hobby zum Beruf machen konnten. Für diese Laufbahn bin ich sehr dankbar, weil ich die Fotografie einfach liebe.

 

BF: Wie wird man als Fotografin erfolgreich und wie behauptet man sich möglichst lange?
Nicole Müller: Ich würde spontan mal sagen, dass man “den Blick" hat und natürlich gehört dann mit der Zeit auch eine professionelle Ausrüstung dazu. Außerdem das Gespür, in welcher Richtung man am Meisten aus sich rausholen kann. Sportfotografie z. B. wäre so gar nicht meins.

 

BF: Was dürfen Kunden von Ihnen erwarten, wenn Sie gebucht werden? Was zeichnet Ihre Fotografie aus?
Nicole Müller: Verlässlichkeit, Fairness, meine Ideen und Erfahrungen (besonders was Leistung und Preis betrifft) und ein guter Kontakt. Ich lasse meine Kunden z. B. nicht warten, das empfände ich als unprofessionell.

 

BF: Welchen Weg raten Sie jungen Menschen, die heutzutage Fotograf werden wollen?
Nicole Müller: Ich bin eigentlich nicht der Typ, der gute Ratschläge gibt. Ob jetzt ein Studium ein Muss ist oder nicht, muss jeder selbst für sich entscheiden. Auf jeden Fall ist das Wichtigste die praktische Erfahrung. Hilfreich ist sicher auch, sich in dem Gebiet ein Netzwerk aufzubauen. Hier war das Internet für mich eine enorme Hilfe.

 

BF: Was macht ein Bild für Sie zu einem guten Foto?
Nicole Müller: Selbstverständlich, wenn Fotograf und Kunde zufrieden sind. Das bedeutet für mich hohe Qualität, Ausstrahlung und der passende Zeitpunkt der Aufnahme. In einer guten Fotografie stecken immer Emotionen und Persönlichkeit. Ein gutes Foto vermag die Seele des Betrachters zu berühren.

 

 

Newsletter Anmeldung Berufsfotografen
Ich abonniere den kostenlosen Newsletter und habe die Datenschutzerklärungen gelesen und akzeptiert.


Datenschutzerklärung kostenloser Newsletter

Sie stimmen dem kostenlosen Erhalt des Newsletters der Miss Audrey UG (haftungsbeschränkt) zu. Der Newsletterversand erfolgt per E-Mail. Der Newsletter enthält Informationen über fotografische und verwandte Themen, über Produkte und Angebote für Fotografen und Selbstständige. Ihre personenbezogenen Daten, die wir für den Versand des Newsletters verarbeiten, werden nicht an Dritte weitergegeben oder Ihnen zur Verfügung gestellt. Sie können den Erhalt des Newsletters jederzeit mit Wirkung für die Zukunft per Email an mail@berufsfotografen.de oder postalisch an die im Impressum angegebene Adresse abbestellen.

Jobangebote wie diese automatisch per Mail erhalten?

Alle Fotografen, die mit einem Silber- oder Goldeintrag registriert sind, erhalten Jobs aus der jeweiligen Region, die Auftraggeber über die Jobbörse einstellen, per Mail zugesendet.

Wenn auch Sie zukünftig diese Jobangebote per Mail erhalten möchten, registrieren Sie sich bitte mit einem Silber- oder Goldeintrag.

Weitere Features zur Selbstvermarktung als Fotograf, die Ihnen ein Eintrag bietet:

  • Jobangebote über die Mailunktion
  • News im eigenen Profil veröffentlichen
  • PDF und vCard Ihres Profils zum Download für Kunden
  • Vita, Referenzen, Verlinkungen, Google Maps
Jetzt eintragen