Fotografen Verzeichnis deutscher Berufsfotografen:

Fotograf Robert Poorten

Robert Poorten spricht über sein Lieblingsbild aus dem Jahr 2015

 

BF: Hallo Herr Poorten, sie haben als eines Ihrer liebsten Bilder aus dem Jahr 2015 ein etwas skurriles Bild ausgesucht. Es zeigt ein einsames Kinderspielplatzpferd in der endlosen Weite des Strandes. In welchem Zusammenhang ist das Foto entstanden und was macht dieses Bild für sie persönlich zu Ihrem Lieblingsbild?

Robert Poorten: Ein Kinderspielplatz am Strand ist einigermaßen absurd, ist der Strand für Kinder eigentlich Spielplatz genug, außer Schippen, Pfannekuchen und Eis ist dort ja alles vorhanden was man für einen Tag braucht. Morgens früh, als dies Bild auf einem Zwischenstopp von einem Auftrag in Dänemark entstanden ist, waren auch nur die üblichen Jogger und Hundefreunde unterwegs, Kinder waren keine da. Ich muss da jetzt noch schmunzeln, wenn ich da Bild sehe, das macht das es für mich besonders.

 

BF: Würden Sie sagen, dass dieses Bild Ihre Art der Fotografie charakterisiert? Was ist Ihnen generell bei Ihren Aufnahmen besonders wichtig, worauf legen Sie am Meisten wert?

Robert Poorten: Ja, zumindest für meine freie Arbeiten ist es charakteristisch. Bei Aufträgen gelingt das eher selten, da ist alles festgelegt und wer würde sich schon ausdenken einen Spielplatz am Meer aufzubauen, da kommt ja keiner drauf, so verrückt ist das.

 

BF: Wussten Sie eigentlich schon bei der Aufnahme, dass dies ein ganz besonderes Bild für Sie sein wird, oder hat sich das erst später im Auswahlprozess ergeben?

Robert Poorten: Das war mir schon an dem Moment klar, als ich die Szene am Strand gesehen habe. Ich war ganz hibbelig als ich endlich die Bilder daheim von der Speicherkarte geladen habe und die Auftragsbilder mussten erstmal warten.

 

BF: Wo sehen Sie Ihren Fokus in diesem Jahr: auf People-, Eventfotografie oder Werbeaufnahmen und welche fotografische Motivation begleitet Sie ins Jahr 2016? Gibt es schon fest geplante freie Projekte oder einen "Traumjob" in Aussicht?

Robert Poorten: An zwei freien Projekten arbeite ich dieses Jahr weiter, eins hoffe ich, dieses Jahr abschließen zu können und das zweite begleitet mich sicher noch einige Jahre. Aufträge werde ich weiterhin im Bereich People fotografieren und mit einem Kollegen habe ich eine GBR gegründet, die sich auf den Bereich Industriefotografie spezialisiert hat und hoffe da natürlich auf neue nette Kunden.

 

 

Newsletter Anmeldung Berufsfotografen
Ich abonniere den kostenlosen Newsletter und habe die Datenschutzerklärungen gelesen und akzeptiert.


Datenschutzerklärung kostenloser Newsletter

Sie stimmen dem kostenlosen Erhalt des Newsletters der Miss Audrey UG (haftungsbeschränkt) zu. Der Newsletterversand erfolgt per E-Mail. Der Newsletter enthält Informationen über fotografische und verwandte Themen, über Produkte und Angebote für Fotografen und Selbstständige. Ihre personenbezogenen Daten, die wir für den Versand des Newsletters verarbeiten, werden nicht an Dritte weitergegeben oder Ihnen zur Verfügung gestellt. Sie können den Erhalt des Newsletters jederzeit mit Wirkung für die Zukunft per Email an mail@berufsfotografen.de oder postalisch an die im Impressum angegebene Adresse abbestellen.

Jobangebote wie diese automatisch per Mail erhalten?

Alle Fotografen, die mit einem Silber- oder Goldeintrag registriert sind, erhalten Jobs aus der jeweiligen Region, die Auftraggeber über die Jobbörse einstellen, per Mail zugesendet.

Wenn auch Sie zukünftig diese Jobangebote per Mail erhalten möchten, registrieren Sie sich bitte mit einem Silber- oder Goldeintrag.

Weitere Features zur Selbstvermarktung als Fotograf, die Ihnen ein Eintrag bietet:

  • Jobangebote über die Mailunktion
  • News im eigenen Profil veröffentlichen
  • PDF und vCard Ihres Profils zum Download für Kunden
  • Vita, Referenzen, Verlinkungen, Google Maps
Jetzt eintragen