Fotografen Verzeichnis deutscher Berufsfotografen:

Fotograf Roland Schneider

"Hochzeitsfotografie ist ehrlicher. Das gefällt mir und macht Freude" - Fotograf Roland Schneider

 

BF: Herr Schneider, was ist für Sie das Tolle am Beruf, warum sind Sie Fotograf geworden?

Roland Schneider: Ich liebe es, Menschen um mich herum zu haben und mit Menschen zu arbeiten.


BF: Welche fotografische Ausbildung haben Sie und seit wann sind Sie als Fotograf selbstständig? Wie schnell kamen die ersten Aufträge? 

Roland Schneider: Ich arbeite seit ca. 1987 als Fotograf. Angefangen habe ich mit einem winzigen Studio, Jobs für die lokale Presse zu fotografieren und was halt so rein kam. 1989 habe ich dann eine klassische Ausbildung begonnen und danach weiter selbstständig gearbeitet. Nach und nach kamen dann im Bereich der Werbefotografie immer größere Aufträge. 1997 habe ich dann in Hamburg die Meisterschule besucht. 


BF: Sie haben sich auf die People- und Hochzeitsfotografie spezialisiert - was reizt Sie gerade an diesem Bereich und wie kam es dazu?

Roland Schneider: Ich habe lange in der Werbung fotografiert und mich dort  auf den Bereich Lifestyle und People spezialisiert. Aber irgendwann habe ich die Wurzeln wieder entdeckt. In der Portraitfotografie und bei Hochzeiten sind die Menschen nicht gespielt. Es ist ehrlicher. Das gefällt mir und macht Freude. Normale Menschen freuen sich und zeigen es Dir, wenn Du ein schönes Foto von Ihnen machst. Das treibt mich an, das ist mein Ehrgeiz.


BF: Welche waren Ihre bisher schönsten Aufträge?

Roland Schneider: Mein tollster Auftrag war es für einen Werbekunden in Hamburg, Tim Mälzer zu fotografieren. Ich wusste nicht, was für ein Typ Mensch er ist und wie er sich verhält und war sehr gespannt. Er war absolut sympathisch und unkompliziert. Es war so locker ihn zu fotografieren, absolut toll.
Ein anderer sehr schöner Job war eine Hochzeit in diesem Jahr. Ein tolles Brautpaar. Alles völlig relaxt. Ich konnte machen, was ich wollte. Das ist herrlich, wenn man so arbeiten darf. 


BF: Sehen Sie sich als Künstler und die Fotografie als Berufung oder ist das ein ganz normaler Job?

Roland Schneider: Als Künstler sehe ich mich nicht. Die Fotografie ist mein Hobby, was gleichzeitig auch mein Beruf ist. Das ist Fluch und Segen zu gleich. Ich kann die Kamera nicht aus den Fingern lassen und somit ist es auch kein normaler Job. Ich sehe es eher als ein Beruf unter vielen an.


BF: Wie wird man als Fotograf erfolgreich und wie behauptet man sich möglichst lange?

Roland Schneider: Durchhaltevermögen. Das ist das Wichtigste. Und man sollte immer das Feuer in sich tragen, ein gutes Foto machen zu wollen. Dann kommt der Erfolg ganz von alleine.


BF: Welchen Weg raten Sie jungen Menschen, die heutzutage Fotograf werden wollen?

Roland Schneider: Bilder schauen, in Filmen auf das Licht achten und ausprobieren, ausprobieren, ausprobieren.


BF: Was macht ein Bild für Sie zu einem guten Foto?

Roland Schneider: Wenn es mir gefällt. Manchmal erst beim dritten Blick.



Newsletter Anmeldung Berufsfotografen
Ich abonniere den kostenlosen Newsletter und habe die Datenschutzerklärungen gelesen und akzeptiert.


Datenschutzerklärung kostenloser Newsletter

Sie stimmen dem kostenlosen Erhalt des Newsletters der Miss Audrey UG (haftungsbeschränkt) zu. Der Newsletterversand erfolgt per E-Mail. Der Newsletter enthält Informationen über fotografische und verwandte Themen, über Produkte und Angebote für Fotografen und Selbstständige. Ihre personenbezogenen Daten, die wir für den Versand des Newsletters verarbeiten, werden nicht an Dritte weitergegeben oder Ihnen zur Verfügung gestellt. Sie können den Erhalt des Newsletters jederzeit mit Wirkung für die Zukunft per Email an mail@berufsfotografen.de oder postalisch an die im Impressum angegebene Adresse abbestellen.

Jobangebote wie diese automatisch per Mail erhalten?

Alle Fotografen, die mit einem Silber- oder Goldeintrag registriert sind, erhalten Jobs aus der jeweiligen Region, die Auftraggeber über die Jobbörse einstellen, per Mail zugesendet.

Wenn auch Sie zukünftig diese Jobangebote per Mail erhalten möchten, registrieren Sie sich bitte mit einem Silber- oder Goldeintrag.

Weitere Features zur Selbstvermarktung als Fotograf, die Ihnen ein Eintrag bietet:

  • Jobangebote über die Mailunktion
  • News im eigenen Profil veröffentlichen
  • PDF und vCard Ihres Profils zum Download für Kunden
  • Vita, Referenzen, Verlinkungen, Google Maps
Jetzt eintragen