Fotografen Verzeichnis deutscher Berufsfotografen:

Fotografin Sylvia Biskupek

„Eine künstlerische Note steckt in jedem Bild" - Fotografin Sylvia Biskupek

 

BF: Was ist für Sie das Tolle am Beruf, warum sind Sie Fotografin geworden?

Sylvia Biskupek: Ich bin Fotografin geworden, weil ich die Wirklichkeit, wie Don Quijote, schon immer mit anderen Augen sah, als die meisten Menschen.  

BF: Welche fotografische Ausbildung haben Sie und seit wann sind Sie als Fotografin selbstständig? Wie schnell kamen die ersten Aufträge?

Sylvia Biskupek: Während meines Kommunikationsdesign-Studiums jobbte ich als Aushilfskraft bei Peek und Cloppenburg in Düsseldorf. Die erste Arbeit beschränkte sich auf das Scannen von Farbmustern und Erstellen einfacher Produktbilder.
 Im Lauf der Zeit, als das Unternehmen im Bereich des E-Commerce weiter wuchs, interessierte ich mich immer mehr für die hausinterne Produktfotografie, so dass ich direkt nach meinem Fachhochschulabschluss 2008, einen großen und sicheren Arbeitgeber zu meinen aller ersten Kunden zählen durfte. 
Mit Peek & Cloppenburg im Rücken kamen schnell anderer Textilunternehmen auf mich zu, wie z.B die Cross Jeanswear GmbH und die Ansons KG, die ich bis heute fotografisch betreue.

BF: Gibt es einen Bereich in der Fotografie, in dem Sie besonders gerne arbeiten? Was reizt Sie gerade an diesem Bereich und wie kam es dazu?

Sylvia Biskupek: Am liebsten arbeite ich unter freiem Himmel, im Bereich der Fashion- und Peoplefotografie. Wenn ich Modelle im Outdoor-Bereich fotografiere, gibt es immer wieder Situationen, die unvorhergesehen eintreffen können. Aus diesem Grund ist die Spontanität eines solchen Shootings das Reizvolle für mich.

BF: Welche waren bisher Ihre schönsten Aufträge?

Sylvia Biskupek: Für die Modemarken Review und Mc Neal, die ich ein paar Jahre während meiner Zeit bei Peek und Cloppenburg begleitet habe, war es meine Aufgabe, zweimal im Jahr ein hausinternes Lookbook zu erstellen, welches auf die neusten Modetrends hinweist.
 Bei diesen Shootings gab es wenig Vorgaben, so dass ich viel Freiraum hatte, meine Kreativität walten zu lassen. Ich schnappte mir die Models und wir schritten durch die Düsseldorfer City auf der Suche nach spannenden Hintergründen und exklusiven Locations. War ein geeigneter Platz gefunden, ging alles ganz schnell. Die Models zogen sich, ohne große Allüren, auf der Straße um und posierten vor meiner Kamera. Das war ein großer Spaß, denn am Ende des Tages hatten wir gemeinsam viele tolle Aufnahmen geschaffen, ohne im Vorfeld viel Arbeit in Bürokratie oder Planung zu stecken.
Der zweite Auftrag war privater Natur. Im hausinternen Fotostudio schoss ich von meinem Patenkind ein paar süße und zauberhafte Babyfotos. Auch dort konnte ich über das Konzept frei entscheiden. Dennoch war es nicht immer einfach, das Kind im richtigen Zeitpunkt zu erwischen. Hierbei habe ich viel Geduld und Ausdauer aufgebracht. Am Ende jedoch wurde ich mit Freudentränen der Mutter belohnt!

BF: Sehen Sie sich als Künstler und die Fotografie als Berufung oder ist das ein ganz normaler Job für Sie?

Sylvia Biskupek: Da meine Bilder hauptsächlich kommerziell verwendet werden, ist es für mich ein ganz normaler Job. Allgemein behaupte ich, dass jeder Fotograf seiner Dienstleistung immer ein wenig künstlerische Note verleiht.

BF: Wie wird man als Fotografin erfolgreich und wie behauptet man sich möglichst lange?

Sylvia Biskupek: In meinem Fall war es einfach Zufall, gepaart mit einer großen Portion Glück. Ich finde, man sollte den Beruf des Fotografen nicht ausüben, wenn man nur reich und berühmt werden möchte. 
Wenn man gerne fotografiert, mit dem Herzen dabei ist und eine positive Einstellung mitbringt, ist es durchaus möglich, sich sehr lange zu behaupten.

BF: Was dürfen Kunden von Ihnen erwarten, wenn Sie gebucht werden? Was zeichnet Ihre Fotografie aus?

Sylvia Biskupek: In erster Linie versuche ich alle Bilderwünsche meines Kunden zu erfüllen. Nebenbei helfe ich beim Aufbau des Sets, gebe Ratschläge zum Styling oder lasse mir spontan ein anderes Konzept einfallen, falls man etwas nicht realisieren kann. Am Ende des Fotoshootings ist es mir wichtig, dass der Kunde das Gefühl bekommt, dass er gut bei mir aufgehoben war.
 Ich arbeite gerne frei und ohne Stativ, dass zeichnet mich aus. Nur so ist es mir möglich, das Motiv von allen Seiten einzufangen, um dem Kunden zum Schluss eine große Auswahl an Bildmaterial zur Verfügung zu stellen.

BF: Welchen Weg raten Sie jungen Menschen, die heutzutage Fotograf werden wollen?

Sylvia Biskupek: Jungen Menschen gebe ich folgenden Rat: Nehmt Euch Zeit! Hört immer auf Euer Herz! Bleibt Euren Ideen treu und vergesst niemals an Euch zu glauben!

BF: Was macht ein Bild für Sie zu einem guten Foto?

Sylvia Biskupek: Das ist eine sehr schwierige Frage und lässt sich nur subjektiv beantworten. In dem Moment, in dem ich durch den Sucher schaue und das Motiv anvisiere, überkommt mich für wenige Sekunden eine innere Eingebung, die mich dazu bringt den Auslöser zu drücken. Schau ich mir dann das fertige Bild an, spüre ich einfach, dass es ein gutes Foto ist.
 Meine Intuition sagt mir, dass es gut ist!

 

 


 
 

Newsletter Anmeldung Berufsfotografen
Ich abonniere den kostenlosen Newsletter und habe die Datenschutzerklärungen gelesen und akzeptiert.


Datenschutzerklärung kostenloser Newsletter

Sie stimmen dem kostenlosen Erhalt des Newsletters der Miss Audrey UG (haftungsbeschränkt) zu. Der Newsletterversand erfolgt per E-Mail. Der Newsletter enthält Informationen über fotografische und verwandte Themen, über Produkte und Angebote für Fotografen und Selbstständige. Ihre personenbezogenen Daten, die wir für den Versand des Newsletters verarbeiten, werden nicht an Dritte weitergegeben oder Ihnen zur Verfügung gestellt. Sie können den Erhalt des Newsletters jederzeit mit Wirkung für die Zukunft per Email an mail@berufsfotografen.de oder postalisch an die im Impressum angegebene Adresse abbestellen.

Jobangebote wie diese automatisch per Mail erhalten?

Alle Fotografen, die mit einem Silber- oder Goldeintrag registriert sind, erhalten Jobs aus der jeweiligen Region, die Auftraggeber über die Jobbörse einstellen, per Mail zugesendet.

Wenn auch Sie zukünftig diese Jobangebote per Mail erhalten möchten, registrieren Sie sich bitte mit einem Silber- oder Goldeintrag.

Weitere Features zur Selbstvermarktung als Fotograf, die Ihnen ein Eintrag bietet:

  • Jobangebote über die Mailunktion
  • News im eigenen Profil veröffentlichen
  • PDF und vCard Ihres Profils zum Download für Kunden
  • Vita, Referenzen, Verlinkungen, Google Maps
Jetzt eintragen