Fotografen Verzeichnis deutscher Berufsfotografen:

Fotograf Ralf Kruse

"Erfahrung und Umgangsformen sind immer wertvoller" - Fotograf Ralf Kruse

 

BF: Hallo Herr Kruse, vielen Dank, dass Sie sich Zeit genommen haben. Starten wir mit der grundlegenden Frage - was ist für Sie eigentlich das Tolle am Beruf, warum sind Sie Fotograf geworden?
Ralf Kruse: Das Feld ist vielschichtig, und meine Einser Fächer waren Sport, Kunst, Theater und Werken …. und ich kann gut mit Hunden, Kindern und alten Damen umgehen.

BF: Welche fotografische Ausbildung haben Sie und seit wann sind Sie als Fotograf selbstständig? Wie schnell kamen die ersten Aufträge? 
Ralf Kruse: Fotografenlehre beim Obermeister der Innung Göttingen, Hans Starosta, mit sehr gutem Stil und Fachkamera, Farblabor bestes Studio seinerzeit in in den 80igern in Göttingen und wir hatten die besten Kunden der Umgebung. Die Handwerkskammer hat jegliche Selbststänidghkeit unter einem Meistertitel vereitelt. Nach der Assistenzzeit in München von 1992 bis 1996 kam nach der Mappe machen und Vorstellungsrunden in München und Frankfurt eher durch „Zufall“ 1998 der erste gute Kunde ; Kindermode Hettlage. Un d durch Vitamin B kam ein zweiter Digitalkunde. Die Akquisetouren waren völlig erfolglos.

BF: Gibt es einen Bereich in der Fotografie, in dem Sie besonders gerne arbeiten? 
Ralf Kruse: Alles ausser Redaktionell, die Kundschaft nervt so schon oft, aber dumme Redakteurinnen können einem den Tag versauen. Momentan habe ich nur noch nette Kunden die pünktlich zahlen. Nach fast 30 Jahren …..

BF: Manche Aufträge sind emotional oder inhaltlich besonders schön. Hatten Sie einen Auftrag, der Ihnen besonders in Erinnerung geblieben ist?
Ralf Kruse: Kindermode in Kapstadt, Kinderklinik in Aschau, teilweise auch die Pressearbeit in München

BF: Sehen Sie sich als Künstler und die Fotografie als Berufung oder ist das ein ganz normaler Job?
Ralf Kruse: sehr besonderer technischer Handwerksjob wo viel Erfahrung und Umgangsformen wertvoll sein können

BF: Wie wird man als Fotograf erfolgreich und wie behauptet man sich möglichst lange? 
Ralf Kruse: in dem man ein super Verkäufer ist! Charakterfrage. Die Schnacker kommen weiter wie die feinen Menschen und guten Fotografen!

BF: Was dürfen Kunden von Ihnen erwarten, wenn Sie gebucht werden? Was zeichnet Ihre Fotografie aus? 
Ralf Kruse: alle Fotos sind sehr gut brauchbar, ob Sportstudio, Food, Portrait, die Kunden sind sehr schnell sehr glücklich und zufrieden mit meinen Ergebnissen.

BF: Welchen Weg raten Sie jungen Menschen, die heutzutage Fotograf werden wollen?
Ralf Kruse: no way no go no more anymore, die Fotoschule FH hier in München ist dumm und absurd geworden. Der günstigste Preis gewinnt, es ist kein Job mit Zukunft, künstlerische Ausbildung wie in Kassel halte ich für … praxisfremd und unnütz … schon schön wenn es so etwas gibt, aber niemand kann wirklich davon Leben. In Deutschland gibt es für Fotografen keinen Loyalität! 

BF: Und zu guter letzt - was macht ein Bild für Sie zu einem guten Foto? 
Ralf Kruse: ich werde dieses Thema unterrichten und es ist somit hier nicht in kürze zu beschreiben.
Doch: ein sehr guter junger Zeitungslayouter sagte nur: Wenn es instagram ist sieht es scheisse aus und umgekehrt. Es gibt soooo viele Schrottfotos überall und in Tageszeitungen ….davon bekommt man Augenkrebs. Plakate hängen an der Wand! Solche Jobs hätte die Kunden in den 80iger 90iger nie so akzeptiert … unterirdische (Bild-) Qualitätsansprüche …. ausser bei einigen ganz wenigen.
Am liebsten würde ich meine eigen kleine feine Fotoschule auf machen!

BF: Vielen Dank!
Newsletter Anmeldung Berufsfotografen
Ich abonniere den kostenlosen Newsletter und habe die Datenschutzerklärungen gelesen und akzeptiert.


Datenschutzerklärung kostenloser Newsletter

Sie stimmen dem kostenlosen Erhalt des Newsletters der Miss Audrey UG (haftungsbeschränkt) zu. Der Newsletterversand erfolgt per E-Mail. Der Newsletter enthält Informationen über fotografische und verwandte Themen, über Produkte und Angebote für Fotografen und Selbstständige. Ihre personenbezogenen Daten, die wir für den Versand des Newsletters verarbeiten, werden nicht an Dritte weitergegeben oder Ihnen zur Verfügung gestellt. Sie können den Erhalt des Newsletters jederzeit mit Wirkung für die Zukunft per Email an mail@berufsfotografen.de oder postalisch an die im Impressum angegebene Adresse abbestellen.

Jobangebote wie diese automatisch per Mail erhalten?

Alle Fotografen, die mit einem Silber- oder Goldeintrag registriert sind, erhalten Jobs aus der jeweiligen Region, die Auftraggeber über die Jobbörse einstellen, per Mail zugesendet.

Wenn auch Sie zukünftig diese Jobangebote per Mail erhalten möchten, registrieren Sie sich bitte mit einem Silber- oder Goldeintrag.

Weitere Features zur Selbstvermarktung als Fotograf, die Ihnen ein Eintrag bietet:

  • Jobangebote über die Mailunktion
  • News im eigenen Profil veröffentlichen
  • PDF und vCard Ihres Profils zum Download für Kunden
  • Vita, Referenzen, Verlinkungen, Google Maps
Jetzt eintragen