Freie Fotografin Katja Ruge I Photography aus Hamburg – Finde hunderte Profi-Fotografen:

Katja Ruge I Photography

Freie Fotografin für People, Portrait, Reportage/Event, Hochzeit, Celebrity, Werbung


22305 Hamburg
Deutschland
0171-7065425

Auf dieses Profil verlinken


  • Facebook
  • Googleplus
  • Twitter

Infos Katja Ruge I Photography:

Katja Ruge - bff professional member

Den Beat sehen. Einen Augenblick hören. Für Katja Ruge sind Fotografie und Musik, Porträt und Pop unweigerlich miteinander verbunden. Eine Persönlichkeit wie sie – Fotografin, DJ und Musikproduzentin – scheint einem geheimen Handbuch für Coolness, Geschmack und Leidenschaft entstiegen zu sein.

Wer Katja Ruges eindringliche Porträts betrachtet, hat den Eindruck, einerseits den Kern der abgelichteten Menschen zu erkennen und zugleich deren eigentlich verborgenen Charakterzüge. Eine Kunstfertigkeit, die auf Handwerk basiert: Katja Ruge hat ihr Fach in einer Grafikschule und als Fotolaborantin von der Pike auf gelernt, sie arbeitete als Fotoassistentin, Musikpromoterin und Artdirektorin, bevor sie sich im Jahr 2000 als Selbstständige gänzlich der Fotografie verschrieb.
Markenzeichen ist ihr hellblonder Bob, der auf ihre frühe Liebe zu Wave und Electronica verweisen mag, auf ihre norddeutsche Heimat oder auf ihre unglaublich positive Ausstrahlung. Herausfinden lässt sich das am besten persönlich. Denn wer Katja Ruge trifft und mit ihr arbeitet, der erlebt einen Menschen, der emphatisch ist und zugleich hoch professionell. „Ich verbinde und verbünde mich mit meinem Gegenüber unmittelbar“, erzählt Katja Ruge und schickt ein Scheinwerferlächeln durch ihr Hamburger Wohnzimmer, in dem ihre beiden Katzen entspannt umher stromern.
Als Fotografin ist sie eine Komplizin auf Augenhöhe, die sehr genau zuhört und spürt, ob ihr Gegenüber gerade einen Energiekick oder sachte Fürsorge braucht. Mit klaren Ansagen und warmherziger Motivation, mit feinsinniger Beobachtungsgabe und einem intuitiven Gefühl für Bildaufbau erschuf sie ikonografische Porträts von Hunderten Künstlern: Rapperin M.I.A. in Bodybuilderpose, DJ Helena Hauff mit dunkler Strahlkraft, das House-Duo Âme in schwarzer Sachlichkeit, Klarinettist Andreas Ottensamer mit ruhigem Optimismus, DJ Koze ironisch-verträumt im Blumenstrauch, Avantgardistin Björk zwinkernd im Gras.
Viele der Künstlerinnen waren 2016/2017 in ihrer hoch gelobten und mehrfach verlängerten Ausstellung „Ladyflash“ zu sehen. Andere Bilder erschienen auf und in Magazinen wie „Groove“, „Intro“, „Missy“ sowie „Libertine“.
Katja Ruges popkulturell geschärfter Blick rührt daher, dass sie selbst lebende Musikgeschichte ist. In den 90ern etwa wohnte sie in Manchester, mitten in der Rave- Szene um den legendären Club Hacienda. Die Jahre in England prägten stark und führten unter anderem zu ihrem viel beachteten Buch „Fotoreportage 23 - In Search Of Ian Curtis“, eine Schwarz-Weiß-Studie auf den Spuren des gestorbenen Joy-Division-Sängers.
Dass es immer wieder klickt zwischen Katja Ruge und den Menschen vor ihrer Kamera, liegt tief in der Vita dieser einzigartigen Frau begründet. Als Kind spielte sie im Supermarkt ihres Großvaters, als Teenager half sie ihren Eltern auf dem Wochenmarkt. Eine Dauerschule im Kontakteknüpfen. Und in Menschenkenntnis.
Eine Gabe, die Katja Ruge auch als DJ voll zum Schwingen bringt. Wenn sie ihren Mix von Synthpop bis Italo-Disco auflegt, verwandelt sie sich in eine lässige Königin am Pult. Ihre Partyreihe „Kann denn Liebe Synthie sein?“ entstand inspiriert von einer Fotoserie: Katja Ruge lichtete Vintage-Synthesizer ab und stellte diese als überdimensionale Collagen aus. Ein internationaler Erfolg, der unter anderem im Kunsthaus Graz, beim SXSW in Austin und beim Reeperbahn Festival in Hamburg zu sehen war.
Ihre geballte Kompetenz in Musik und Fotografie gibt Katja Ruge mittlerweile als Dozentin und Beraterin weiter. Jungen Acts wie dem Hamburger Popduo Joco half sie, bereits zu einem frühen Zeitpunkt ihrer Karriere eine starke und mutige Bildsprache zu entwickeln. Am Puls der Zeit, ohne Trends hinterher zu jagen.
Ob Katja Ruge nun für Majorlabels oder unabhängige Künstler fotografiert – Kategorien wie Mainstream und Subkultur scheinen sich aufzulösen in ihrem charismatischen Pop- Universum. Ob in der Fotografie oder in der Musik – Katja Ruge unterwirft sich nie sklavisch dem Diktat von Form oder Genre, sondern bewegt sich stets flexibel in der Situation. „Ich möchte den Menschen für die Kunst nicht komplett aus seiner Umwelt herausnehmen. Das Leben ist bunt. Und ich möchte dafür sorgen, dass das so bleibt.“

text Birgit Reuther
photo J. Konrad Schmidt

Kunden:

Resonanzraum Hamburg, Neue Monarchie, Warner Music Germany, Spielbank Hamburg, Spex Magazin, Joy, Shape, My Way, Landgenuss, Abenteuer & Reisen, Madame, Intro, Slices - Electronic Music, Groove, BrainZone, Arte Magazine, TeraVolt, Eisenberg, Freshfields, Zodiac, Pias Germany, Hi-Life, Kantar Media, Daimler Benz AG, Der Blaue Hummer, Caudalie, Initiative Musik Deutschland, Universal Music, Swatch Group Germany, Freitag Taschen, Astonish Magazine and many more.

Arbeitsbereiche:

Peoplefotograf, Portraitfotograf, Reportagefotograf / Event, Hochzeitsfotograf, Celebrity - Fotograf, Werbefotograf
Logo/Portrait: Freie Fotografin Katja Ruge I Photography

Katja Ruge spricht über ihr Lieblingsmotiv aus dem Jahr 2015

BF: Hallo Frau Ruge, sie haben als eines Ihrer liebsten Bilder aus dem Jahr 2015 ein Portraitfoto ausgesucht. In welchem Zusammenhang ist das Foto entstanden und was macht dieses Bild für sie persönlich zu Ihrem Lieblingsbild? mehr

Newsletter Anmeldung Berufsfotografen
Ich abonniere den kostenlosen Newsletter und habe die Datenschutzerklärungen gelesen und akzeptiert.


Datenschutzerklärung kostenloser Newsletter

Sie stimmen dem kostenlosen Erhalt des Newsletters der Miss Audrey UG (haftungsbeschränkt) zu. Der Newsletterversand erfolgt per E-Mail. Der Newsletter enthält Informationen über fotografische und verwandte Themen, über Produkte und Angebote für Fotografen und Selbstständige. Ihre personenbezogenen Daten, die wir für den Versand des Newsletters verarbeiten, werden nicht an Dritte weitergegeben oder Ihnen zur Verfügung gestellt. Sie können den Erhalt des Newsletters jederzeit mit Wirkung für die Zukunft per Email an mail@berufsfotografen.de oder postalisch an die im Impressum angegebene Adresse abbestellen.

Jobangebote wie diese automatisch per Mail erhalten?

Alle Fotografen, die mit einem Silber- oder Goldeintrag registriert sind, erhalten Jobs aus der jeweiligen Region, die Auftraggeber über die Jobbörse einstellen, per Mail zugesendet.

Wenn auch Sie zukünftig diese Jobangebote per Mail erhalten möchten, registrieren Sie sich bitte mit einem Silber- oder Goldeintrag.

Weitere Features zur Selbstvermarktung als Fotograf, die Ihnen ein Eintrag bietet:

  • Jobangebote über die Mailunktion
  • News im eigenen Profil veröffentlichen
  • PDF und vCard Ihres Profils zum Download für Kunden
  • Vita, Referenzen, Verlinkungen, Google Maps
Jetzt eintragen