Fotografen Verzeichnis deutscher Berufsfotografen:

Wird die Lichtfeldtechnologie von Lytro die Fotografie verändern?



Von vielen Fotografen wurde sie belächelt und nur als nette Spielerei angesehen. Zugegebenermaßen war die erste Version der Lytro auch nicht mehr als ein interessantes Gadget, das sich nach eigenen Angaben im letzten Jahr "über die Erwartungen hinaus" verkauft habe. Deutliche Preiskorrekturen in Deutschland in den letzten Monaten lassen aber vermuten, dass der Absatz doch nicht ganz so stark war.
Wo die erste Version sicher auch als Test des Marktes gedacht war, hat Lytro jetzt mit der Illum nachgelegt und eine Kamera auf den Markt gebracht, die nicht nur wie eine richtige Kamera aussieht, sondern langsam auch interessant wird.

Zwar wird die nachträgliche Fokussierung für Fotografen, die Ausdrucke oder statische Bilder vorziehen, nicht sonderlich relevant sein. Dennoch zeigt das Video sehr gut, was die Kamera sonst noch zu leisten vermag. So lassen sich durch die nachträgliche Schärfenverschiebung aus statischen Bildern kleine Animationen machen. Gerade auch die Möglichkeit, die Bilder in 3D auszugeben, könnte diese fotografische Nische zu mehr Beachtung führen und ganz neue fotografische Bereiche erschließen.

Zwar hat sich die Auflösung auf 4MP vervierfacht (bei Lytro sind das dann 40 sogenannte Megarays), aber leider ist auch der Preis gleichermaßen gestiegen. Lytro möchte mit der Kamera jetzt professionelle Fotografen ansprechen und fordert mit 1500€ einen dementsprechend hohen Preis. Ob diese Strategie aufgeht und die neue Technik wirklich über den professionellen Bereich in den Massenmarkt vordringt, bleibt abzuwarten. Bei rund 50 Millionen Dollar eingesammeltem Risikokapital hat Lytro zumindest noch viele Möglichkeiten, das eine oder andere auszuprobieren und die Kamera weiterzuentwickeln.

Letztlich stellt sich die Frage, wohin die Reise geht. Wird die Lichtfeldtechnologie sich langfristig am Markt durchsetzen und herkömmliche Systeme verdrängen?
Schafft Lytro es die Auflösung deutlich zu steigern und sind mittelfristig auch Filmaufnahmen möglich, könnte dies durchaus gelingen. Eine nachträgliche Fokussierung ist ein nettes Feature, denn es gibt kaum einen Fotografen, bei dem nicht ein großartiges Bild dank Fehlfokussierung verdorben wurde. In Verbindung mit 3D und bewegten Bildern liegt in der Lichtfeldtechnologie aber wahrscheinlich noch ein viel größeres Potenzial.

Der recht hohe Preis wird die Verbreitung der Kamera sicherlich etwas hemmen und für einen Berufsfotografen geht die Kosten- / Nutzenrechnung auch noch nicht auf. Aber Lytro scheint auf einem guten Weg, die digitale Kameratechnik nachhaltig zu verändern.






google+ google+ xing linkedin twitter
1 2 3
...
76 77 78 79 80
...
191 192 193

Portfolios auf Berufsfotografen

Jetzt als Fotograf anmelden:

zeigen Sie Ihre Bilder, Vita, Referenzen - alle Vorteile und Infos:

kostenlos als Fotograf anmelden

berufsfotografen auf Twitter


Newsletter Anmeldung Berufsfotografen
Ich abonniere den kostenlosen Newsletter und habe die Datenschutzerklärungen gelesen und akzeptiert.


Datenschutzerklärung kostenloser Newsletter

Sie stimmen dem kostenlosen Erhalt des Newsletters der Miss Audrey UG (haftungsbeschränkt) zu. Der Newsletterversand erfolgt per E-Mail. Der Newsletter enthält Informationen über fotografische und verwandte Themen, über Produkte und Angebote für Fotografen und Selbstständige. Ihre personenbezogenen Daten, die wir für den Versand des Newsletters verarbeiten, werden nicht an Dritte weitergegeben oder Ihnen zur Verfügung gestellt. Sie können den Erhalt des Newsletters jederzeit mit Wirkung für die Zukunft per Email an mail@berufsfotografen.de oder postalisch an die im Impressum angegebene Adresse abbestellen.

Jobangebote wie diese automatisch per Mail erhalten?

Alle Fotografen, die mit einem Silber- oder Goldeintrag registriert sind, erhalten Jobs aus der jeweiligen Region, die Auftraggeber über die Jobbörse einstellen, per Mail zugesendet.

Wenn auch Sie zukünftig diese Jobangebote per Mail erhalten möchten, registrieren Sie sich bitte mit einem Silber- oder Goldeintrag.

Weitere Features zur Selbstvermarktung als Fotograf, die Ihnen ein Eintrag bietet:

  • Jobangebote über die Mailunktion
  • News im eigenen Profil veröffentlichen
  • PDF und vCard Ihres Profils zum Download für Kunden
  • Vita, Referenzen, Verlinkungen, Google Maps
Jetzt eintragen