Fotografen Verzeichnis deutscher Berufsfotografen:

Die Schere klafft auseinander: Peter Lik verkauft ein Bild für 6.5 Millionen und Amazon erlaubt, für Kunst Preis-Gegengebote zu machen


© Peter lik / PRNewswire / Peter LIK USA

Im November diesen Jahres wurde der Rekord für das teuerste Foto gebrochen. Der australische Landschaftsfotograf Peter Lik erhielt 6,5 Millionen Dollar von einem privaten Sammler für sein Foto „Phantom“, eine Schwarzweiß-Aufnahme, welche den Blick in einen Canyon zeigt.

Im Mittelgrund ist in Licht getränkter herabfallender Sand zu sehen, der eine figürliche Silhouette formt. Auf Webseiten, die diese News verbreiten, sind etliche Diskussionen losgebrochen. Die Geister scheiden sich über die Frage, ob das Foto tatsächlich so aufgenommen wurde und ob dieses Motiv wirklich diesen Preis rechtfertigt.

Auf der anderen Seite von den gerade ins unermessliche steigenden Kunstpreisen steht eine Bemühung von Amazon. Auch wenn man beim Namen Amazon bestimmt nicht zuerst an Kunst denken würde, ist das Onlinehandelsunternehmen mit dem Art Marketplace schon seit 2013 im Kunstgeschäft. Wir hatten vor einiger Zeit darüber berichtet.

In Zusammenarbeit mit namhaften Kunstgalerien aus aller Welt waren beim Launch 4500 Künstler mit ihren Werken vertreten. Neben dem angesetzten Preis, ist es den Käufern nun neuerdings aber auch möglich, einen sehr viel niedrigeren Preisvorschlag zu machen. Ob der Verkäufer dann darauf eingehen will, bleibt ihm überlassen. Somit ist das Handelsprinzip auch in der Online-Kunstwelt angekommen. Ob es gut für Künstler und die Kunst ist, wenn Werke als Konsumprodukt gehandelt werden, bleibt abzuwarten.

Auch ist ein Onlineshop, in dem man neben Zahnpasta auch einen echten Dalí in den Einkaufswagen packen kann, sicherlich kritisch zu betrachten. Andererseits ist es ein Gegengewicht zu durch die Decke schießenden Kunstpreisen und könnte jungen Künstlern auch ohne Galerie ermöglichen, weltweit Käufer zu finden.








google+ google+ xing linkedin twitter
1 2 3
...
63 64 65 66 67
...
191 192 193

Portfolios auf Berufsfotografen

Jetzt als Fotograf anmelden:

zeigen Sie Ihre Bilder, Vita, Referenzen - alle Vorteile und Infos:

kostenlos als Fotograf anmelden

berufsfotografen auf Twitter


Newsletter Anmeldung Berufsfotografen
Ich abonniere den kostenlosen Newsletter und habe die Datenschutzerklärungen gelesen und akzeptiert.


Datenschutzerklärung kostenloser Newsletter

Sie stimmen dem kostenlosen Erhalt des Newsletters der Miss Audrey UG (haftungsbeschränkt) zu. Der Newsletterversand erfolgt per E-Mail. Der Newsletter enthält Informationen über fotografische und verwandte Themen, über Produkte und Angebote für Fotografen und Selbstständige. Ihre personenbezogenen Daten, die wir für den Versand des Newsletters verarbeiten, werden nicht an Dritte weitergegeben oder Ihnen zur Verfügung gestellt. Sie können den Erhalt des Newsletters jederzeit mit Wirkung für die Zukunft per Email an mail@berufsfotografen.de oder postalisch an die im Impressum angegebene Adresse abbestellen.

Jobangebote wie diese automatisch per Mail erhalten?

Alle Fotografen, die mit einem Silber- oder Goldeintrag registriert sind, erhalten Jobs aus der jeweiligen Region, die Auftraggeber über die Jobbörse einstellen, per Mail zugesendet.

Wenn auch Sie zukünftig diese Jobangebote per Mail erhalten möchten, registrieren Sie sich bitte mit einem Silber- oder Goldeintrag.

Weitere Features zur Selbstvermarktung als Fotograf, die Ihnen ein Eintrag bietet:

  • Jobangebote über die Mailunktion
  • News im eigenen Profil veröffentlichen
  • PDF und vCard Ihres Profils zum Download für Kunden
  • Vita, Referenzen, Verlinkungen, Google Maps
Jetzt eintragen