Fotografen Verzeichnis deutscher Berufsfotografen:

Letzte Chance: Ute und Werner Mahler - die große Ausstellung - nur noch bis zum 6.7.


© Ute Mahler: Zirkus Hein, Aue, 1973. Aus der Werkgruppe »Zusammenleben,« 1972-1986.

Ute und Werner Mahler ihre erste gemeinsame Werkschau vor. Die Präsentation der beiden Fotografen ist so erfolgreich, dass sich der Kurator  entschloss, diese bis zum 6.7.2014 zu verlängern. Wer die Arbeiten der beiden wichtigen Fotografen der Gegenwart noch nicht gesehen hat, für den ist jetzt die letzte Chance!

Ute und Werner Mahler wurden in 1970er Jahren in der Leipziger Hochschule für Grafik und Buchkunst ausgebildet. Namhafte Lehrer wie Prof. Arno Fischer oder Prof. Evelyn Richter lehrten zu dieser Zeit an der Kunsthochschule. Hier entstand die Elite der Fotografen im Osten Deutschlands. Nur 10-12 Studenten wurden pro Jahr immatrikuliert.

Im Studium an der HGB lernten sich auch Ute und Werner Mahler kennen. Sie wurden ein Paar und neben der Familiengründung erarbeitete sich jeder ein viel beachtetes und hoch gelobtes fotografisches Oeuvre.

Prof. Ute Mahler lehrt seit 1990 an der HAW, Hamburg, Werner Mahler gründete mit Thomas Sandberg die Ostkreuz Schule für Fotografie in Berlin Weißensee.
Werner Mahler stellt in der Werkschau u.a. Arbeiten der 70er und 80er Jahre aus, die auf eindringliche Weise das Leben in der DDR dokumentieren. Den Alltag in einem thüringischen Dorf, die Arbeit in einem Steinkohlebergwerk bei Zwickau oder die politisch aufgeladenen Derbys zwischen den Fußballvereinen FC Union und BFC Dynamo.
Ute Mahlers Arbeiten zeigen den DDR-Alltag, alles wirkt privat, still, herb, melancholisch. Ihre Fotos sind betrachtend und abwartend. Seit Ihrer Diplomarbeit in den 1970er Jahre beschäftigt sie sich mit ihrem großenThema: „Zusammenleben“. Dazu erschien dann 2014 im Hatje Cantz Verlag auch ein sehr schönes Buch. Das erste Foto in deisem Buch ist von 1972 , sehr intim und zugleich eine Widmung: Da liegt der junge Ehemann der Fotografin (Werner Mahler) im Bett, auf seiner nackten Brust schläft Baby Paul.

Seit der Jahrtausendwende arbeiten Ute und Werner Mahler an gemeinsamen Projekten.
Für das Buch „Monalisen der Vorstädte“ besuchten Sie mit Ihrer analogen Großformatkamera etliche Orte in Europa. In den Vorstädten von Kiew bis Liverpool entstanden über 30 Porträts junger Frauen, die den Betrachter mit ihrem wunderbar offenen und spontanen Blick einfangen. Werner fotografiert, Ute assistiert - oder umgekehrt. Konzeptionell sind beide unschlagbar, die Kommunikation Ute+Werner Mahler ist sensationell gut. Welches Paar kann das nach 40 Jahren Ehe noch von sich noch behaupten, auch hier leben beide wegweisend und stilsicher.
Für ihre „Monalisen“ erhielten die Mahlers übrigens den Kunstpreis Fotografie der Lotto Brandenburg Stiftung, 2011.


UTE MAHLER UND WERNER MAHLER
WERKSCHAU
DEICHTORHALLEN




© Werner Mahler: Hauer unter Tage, Aus der Serie: "Steinkohlenwerk Martin Hoop“, Zwickau, Sachsen, 1975, DDR



© Henning Rogge / Deichtorhallen











google+ google+ xing linkedin twitter
1 2 3
...
73 74 75 76 77
...
191 192 193

Portfolios auf Berufsfotografen

Jetzt als Fotograf anmelden:

zeigen Sie Ihre Bilder, Vita, Referenzen - alle Vorteile und Infos:

kostenlos als Fotograf anmelden

berufsfotografen auf Twitter


Newsletter Anmeldung Berufsfotografen
Ich abonniere den kostenlosen Newsletter und habe die Datenschutzerklärungen gelesen und akzeptiert.


Datenschutzerklärung kostenloser Newsletter

Sie stimmen dem kostenlosen Erhalt des Newsletters der Miss Audrey UG (haftungsbeschränkt) zu. Der Newsletterversand erfolgt per E-Mail. Der Newsletter enthält Informationen über fotografische und verwandte Themen, über Produkte und Angebote für Fotografen und Selbstständige. Ihre personenbezogenen Daten, die wir für den Versand des Newsletters verarbeiten, werden nicht an Dritte weitergegeben oder Ihnen zur Verfügung gestellt. Sie können den Erhalt des Newsletters jederzeit mit Wirkung für die Zukunft per Email an mail@berufsfotografen.de oder postalisch an die im Impressum angegebene Adresse abbestellen.

Jobangebote wie diese automatisch per Mail erhalten?

Alle Fotografen, die mit einem Silber- oder Goldeintrag registriert sind, erhalten Jobs aus der jeweiligen Region, die Auftraggeber über die Jobbörse einstellen, per Mail zugesendet.

Wenn auch Sie zukünftig diese Jobangebote per Mail erhalten möchten, registrieren Sie sich bitte mit einem Silber- oder Goldeintrag.

Weitere Features zur Selbstvermarktung als Fotograf, die Ihnen ein Eintrag bietet:

  • Jobangebote über die Mailunktion
  • News im eigenen Profil veröffentlichen
  • PDF und vCard Ihres Profils zum Download für Kunden
  • Vita, Referenzen, Verlinkungen, Google Maps
Jetzt eintragen