Fotografen Verzeichnis deutscher Berufsfotografen:

Fotodesign Nabiha Dahhan

"Fotografie ist oft wie ein gemeinsamer Tanz“ - Nabiha Dahhan spricht über Ihr Lieblingsbild 2015

 

BF: Hallo Frau Dahhan, sie haben als eines Ihrer liebsten Bilder aus dem Jahr 2015 das Motiv eines freien Projektes ausgesucht. In welchem Zusammenhang ist das Foto entstanden und was macht dieses Bild für sie persönlich zu Ihrem Lieblingsbild?

Nabiha Dahhan: Dieses Bild ist eine freie Unity Art Nabiha & Thom Produktion und im Valley of Fire im US Bundesstaat Nevada im Rahmen einer längeren Produktionsreise entstanden. Diese neue Serie ist aktuell noch in Arbeit. Neben den sich komplementär ergänzenden Farben gefällt mir besonders der aussergewöhnliche Hintergrund, der aussieht als wäre man auf einem anderen Planeten. Die ungewöhnliche Pose aus der Bewegung heraus sieht so aus, als ob das weibliche Wesen gerade gelandet ist – oder abhebt?

 

BF: Würden Sie sagen, dass dieses Bild Ihre Art der Fotografie charakterisiert? Was ist Ihnen generell bei Ihren Aufnahmen besonders wichtig, worauf legen Sie am meisten wert?

Nabiha Dahhan: Ja, diese Art der Fotografie ist typisch für meinen Stil: Fashion/Portraits Shootings on location. Meine Models dürfen (müssen) sich immer bewegen – statische Verkrampfung gibt es bei mir nicht. Wenn ich Menschen portraitiere ist da immer Bewegung dabei – auf beiden Seiten: vor und hinter der Kamera – das ist manchmal fast wie ein gemeinsamer Tanz. Am meisten lege ich darauf Wert, dass sich der Mensch vor meiner Linse so wohl fühlt, dass er er selbst sein kann. Jeder Mensch ist für mich besonders und einzigartig – und schön. Mein Ziel bei jedem Portraitshooting ist es, diese ganz individuelle Schönheit hervor zu zaubern und zum Leuchten zu bringen. In meinen Portraits möchte ich das innere Leuchten zeigen, das in jedem Mensch steckt.

 

BF: Wussten Sie eigentlich schon bei der Aufnahme, dass dies ein ganz besonderes Bild für Sie sein wird, oder hat sich das erst später im Auswahlprozess ergeben?

Nabiha Dahhan: Das haben wir gleich gesehen. Die besten Bilder erfühlen und sehen wir immer schon beim Fotografieren. Wenn das Bild im Kasten ist, ist das dann auch immer der Moment, das Motiv oder den Hintergrund zu wechseln. Meistens entstehen jedoch „zu viele“ gute Bilder, so dass die Bildauswahl hinterher meist ein längerer und zudem auch sehr spannender Prozess wird. Da diese Produktion bei 43 Grad Celsius und gnadenlos brennender Sonne im Wüstenklima stattfand, war dieses Shooting wirklich ein Kraftakt der besonderen Art. Ein Objektivdeckel fing zu schmelzen an und es gab die Warnung „HEAT Warning! Hiking not recommended. Drink plenty of Water. Please be smart and safe.“

 

BF: Wo sehen Sie Ihren Fokus in diesem Jahr: auf Kunst, Peoplefotografie oder Werbeaufnahmen und welche fotografische Motivation begleitet Sie ins Jahr 2016? Gibt es schon fest geplante freie Projekte oder einen "Traumjob" in Aussicht?

Nabiha Dahhan: Für 2016 freuen wir uns auf unsere bewährte Kombination aus Auftragsarbeiten im Bereich Portrait- /Peoplefotografie, wie zB. Künstlerportraits oder Aufnahmen für Unternehmen – in Abwechslung mit freien künstlerischen Arbeiten, die Liebhaber zeitgenössischer Fotokunst in kleinen Editionen erwerben können. Mit unserer neuen Basis in der Kunstmetropole Leipzig sind wir nun noch flexibler weiterhin in alle Himmelsrichtungen bundesweit buchbar. Ansonsten hat mich sehr gefreut, dass sich das Projekt, dass ich Anfang 2015 als bestes Bild aus 2014 vorgestellt hatte, sehr erfolgreich entwickelt hat: DOORS OF PERCEPTION. Kurz nach der Fertigstellung der Serie im Sommer 2015, wurde sie für eine Präsentation bei der Nacht der Fotografie im Wissenschaftspark Gelsenkirchen ausgewählt, gewann eine Förderfläche auf der Kunstmesse Contemporary Art Ruhr im Welterbe Zollverein in Essen, wurde von der London Creative Competition mit einer Honorable Mention ausgezeichnet und im November 2015 auf der Europäischen Messe für Zeitgenössische Kunst ST.ART in Strasbourg, Frankreich ausgestellt. Zum Jahresabschluss wurde DOORS OF PERCEPTION noch bei einer Gruppenausstellung im Los Angeles Center for Digital Art gezeigt und im März 2016 wird die Arbeit auf der Affordable Art Fair in Mailand präsentiert. Die Arbeiten kann man auch online sehen: doors of perception

 

 

Newsletter Anmeldung Berufsfotografen
Ich abonniere den kostenlosen Newsletter und habe die Datenschutzerklärungen gelesen und akzeptiert.


Datenschutzerklärung kostenloser Newsletter

Sie stimmen dem kostenlosen Erhalt des Newsletters der Miss Audrey UG (haftungsbeschränkt) zu. Der Newsletterversand erfolgt per E-Mail. Der Newsletter enthält Informationen über fotografische und verwandte Themen, über Produkte und Angebote für Fotografen und Selbstständige. Ihre personenbezogenen Daten, die wir für den Versand des Newsletters verarbeiten, werden nicht an Dritte weitergegeben oder Ihnen zur Verfügung gestellt. Sie können den Erhalt des Newsletters jederzeit mit Wirkung für die Zukunft per Email an mail@berufsfotografen.de oder postalisch an die im Impressum angegebene Adresse abbestellen.

Jobangebote wie diese automatisch per Mail erhalten?

Alle Fotografen, die mit einem Silber- oder Goldeintrag registriert sind, erhalten Jobs aus der jeweiligen Region, die Auftraggeber über die Jobbörse einstellen, per Mail zugesendet.

Wenn auch Sie zukünftig diese Jobangebote per Mail erhalten möchten, registrieren Sie sich bitte mit einem Silber- oder Goldeintrag.

Weitere Features zur Selbstvermarktung als Fotograf, die Ihnen ein Eintrag bietet:

  • Jobangebote über die Mailunktion
  • News im eigenen Profil veröffentlichen
  • PDF und vCard Ihres Profils zum Download für Kunden
  • Vita, Referenzen, Verlinkungen, Google Maps
Jetzt eintragen