Fotografen Verzeichnis deutscher Berufsfotografen:

Fotostudio stuermer schmeckt

"Fotografie ist ganz klar eine Berufung" - 8 Fragen an Fotograf Thorsten Stürmer

 

BF: Herr Stürmer, was ist für Sie das Tolle am Beruf, warum sind Sie Fotograf geworden?
Thorsten Stürmer: Bei mir fing das relativ früh an. Schon mit 6 Jahren habe ich meine erste Kamera bekommen und ab diesem Zeitpunkt gab es danach nie einen anderen Berufswunsch. Somit ist für mich der Beruf auch eher durch die Liebe zur Fotografie gekennzeichnet als dass es ein ganz "normaler Beruf" ist.

BF: Welche fotografische Ausbildung haben Sie und seit wann sind Sie als Fotograf selbstständig?
Thorsten Stürmer: Nach einer klassischen handwerklichen Ausbildung habe ich 1998 meinen Meistertitel gemacht und bin seitdem auch selbstständig tätig. Um heute das tun zu können, was ich auch wirklich tun möchte, brauchte ich eine Menge Geduld und auch einen langen Atem. Gelohnt hat es sich auf jeden Fall.

BF: Sie haben sich auf die Foodfotografie spezialisiert - was reizt Sie gerade an diesem Bereich und wie kam es dazu?
Thorsten Stürmer: Mein Schwerpunkt lag früher im verwandten Gebiet der Interieurfotografie. Als 2008 dann der Wunsch nach einem eigenen Kochbuch größer wurde, begann bei mir der Wechsel in die Foodfotografie. Dazu beigetragen hat auch maßgeblich meine Liebe zum Essen und die Wertschätzung der Lebensmittel. Ich koche auch selber sehr gerne und hoffe, durch ästhetische Aufnahmen anderen Menschen gesundes Essen näher bringen zu können.

BF: Welche waren Ihre schönsten Aufträge?
Thorsten Stürmer: Ein schöner Job war der Relaunch für ein türkisches Verpackungsdesign. Ich musste mich mit der türkischen Esskultur auseinandersetzen und habe viele interessante Dinge gelernt. Natürlich war mein erstes Buchprojekt ein ganz besonderer Job, denn es war für mich die Erfüllung eines lang angestrebten Zieles in Verbindung mit einem besonderen, sozialen Aspekt für mich, da wir die übrigen Lebensmittel an eine wohltätige Einrichtung gespendet haben.

BF: Sehen Sie sich als Künstler und die Fotografie als Berufung oder ist das ein ganz normaler Job?
Thorsten Stürmer: Für mich ist die Fotografie ganz klar eine Berufung, denn ohne ein künstlerisches Talent und ein Gespür für Licht, Form und Farbe könnten solche Bilder nicht entstehen. Auf der anderen Seite ist die Fotografie natürlich auch ein grundsolides Handwerk. Aber ohne ein künstlerisches Auge führt das Handwerk alleine nicht zum Erfolg.

BF: Wie wird man als Fotograf erfolgreich und wie behauptet man sich möglichst lange?
Thorsten Stürmer: Egal, in welcher Spezialisierung ein Fotograf arbeitet, ist eine TOP-Qualität zu liefern heutzutage immer das Wichtigste. Man sollte zudem bereit sein, sich permanent weiterentwickeln zu wollen. Das frühzeitige Erkennen von Trends ist zudem genauso wichtig, wie sich nicht auf den Lorbeeren auszuruhen. Ein hohes Maß an Engagement hilft dann auch, möglichst viele Fehler zu vermeiden.

BF: Welchen Weg raten Sie jungen Menschen, die heutzutage Fotograf werden wollen?
Thorsten Stürmer: Meiner Meinung nach kann ein Quereinsteiger heute genauso ein guter Fotograf werden wie ein Studienabsolvent. Wichtig ist vor allem der absolute Wille, ein guter Fotograf werden zu wollen. Und das nötige Talent ist natürlich ebenso eine Grundvoraussetzung.

BF: Was macht ein Bild für Sie zu einem guten Foto? 
Thorsten Stürmer: Ein gutes Bild muss für mich vor allem absolut stimmig sein und eine gewisse Emotion hervorrufen.


Newsletter Anmeldung Berufsfotografen
Ich abonniere den kostenlosen Newsletter und habe die Datenschutzerklärungen gelesen und akzeptiert.


Datenschutzerklärung kostenloser Newsletter

Sie stimmen dem kostenlosen Erhalt des Newsletters der Miss Audrey UG (haftungsbeschränkt) zu. Der Newsletterversand erfolgt per E-Mail. Der Newsletter enthält Informationen über fotografische und verwandte Themen, über Produkte und Angebote für Fotografen und Selbstständige. Ihre personenbezogenen Daten, die wir für den Versand des Newsletters verarbeiten, werden nicht an Dritte weitergegeben oder Ihnen zur Verfügung gestellt. Sie können den Erhalt des Newsletters jederzeit mit Wirkung für die Zukunft per Email an mail@berufsfotografen.de oder postalisch an die im Impressum angegebene Adresse abbestellen.

Jobangebote wie diese automatisch per Mail erhalten?

Alle Fotografen, die mit einem Silber- oder Goldeintrag registriert sind, erhalten Jobs aus der jeweiligen Region, die Auftraggeber über die Jobbörse einstellen, per Mail zugesendet.

Wenn auch Sie zukünftig diese Jobangebote per Mail erhalten möchten, registrieren Sie sich bitte mit einem Silber- oder Goldeintrag.

Weitere Features zur Selbstvermarktung als Fotograf, die Ihnen ein Eintrag bietet:

  • Jobangebote über die Mailunktion
  • News im eigenen Profil veröffentlichen
  • PDF und vCard Ihres Profils zum Download für Kunden
  • Vita, Referenzen, Verlinkungen, Google Maps
Jetzt eintragen